K-Stufen Wettkämpfe 2018

Knapp 200 Turnerinnen und Turner aus dem Turngau Ulm treffen sich zum Ende des Jahres nochmals zu den K-Stufen-Wettkämpfen. In einfachen Kürübungen messen sich die jungen Sportler von rund 10 Vereinen auf Gauebene.

Eine Weiterqualifizierung ist nicht möglich, dafür gibt es eine Hin- und Rückrunde. Interessant ist die Veranstaltung insbesondere für Vereine, welche im Ligabetrieb starten, um sich frühzeitig mit den Kürübungen auseinander zu setzen.

Der erste Wettkampf findet am 4. November ab 9.30 Uhr beim VfL Munderkingen statt. Das Finale beim TSV Laichingen verteilt sich dann auf 2 Tage, die Turnerinnen starten am Samstag den 17. November, die Turner einen Tag später.


Hin- und Rückrunde 2017 der K-Stufen Wettkämpfe

Am 19.11.17 fand beim TSV Munderkingen und am 25./26.11.17  beim TSV Laichingen die K-Stufen Wettkämpfe statt. 

In jeweils 2 Durchgängen nahmen hierbei fast 200 Turnerinnen und Turnern teil. Erfreulich war insbesondere der Zuwachs im männlichen Bereich. Was noch fehlt sind mehr Vereine, die bei dieser Wettkampfform teilnehmen.

Die TurnerInnen haben hier die Möglichkeit mehr Elemente, die sie bereits beherrschen zu zeigen, ohne bei einer bestimmten P-Übung fest zu hängen. Diese Wahlmöglichkeit lieferte damit auch jetzt wieder den Zuschauern ein attraktiveres Spektrum an Darbietungen. In jeweils 8 Altersklassen weiblich und männlich konnte am Ende in der Gesamtwertung damit aus jedem Verein mindestens ein Teilnehmer eine Medaille mit nach Hause nehmen. 

Die teilnehmenden Vereine:

  • SV Amstetten
  • VfL Munderkingen
  • SF Dornstadt
  • TV Gerhausen
  • SG Nellingen
  • TSV Laichingen
  • TV Merklingen
  • TSG Ehingen
  • TG Hofen

Kürwettkämpfe K-Stufen-Wettkampf

Allgemeines

Jede/r Teilnehmer/in sucht sich aus einem vorgeschriebenen Elementekatalog diejenigen Elemente heraus, die er/sie sicher beherrscht. Aus diesen Elementen wird dann eine kurze Kür-Übung gestaltet. Es sollte somit jedem die Möglichkeit gegeben werden seinen momentanen Leistungsstand präsentieren zu können. K-Stufen haben ein durchgängiges System von F-Jugend bis zu Junioren/innen und bilden einen Übergang zu den KM-Übungen, welche z.B. in der STB-Liga verlangt wird.

Organisation und Wettkampfdurchführung

Im Oktober/November finden zwei Wettkämpfe statt, wobei die Hin- und Rückrunde möglichst zeitnah aufeinander folgt. Zum Gesamtergebnis werden die Punkte aus beiden Wettkämpfen zusammengezählt, eine Teilnahme an nur einem Wettkampf ist möglich. Es starten im Prinzip Einzelwettkämpfer/innen, die zu einer Mannschaft zusammengefasst werden können. Startberechtigt sind Kinder und Jugendliche ab Altersklasse 6 Jahre, ein Startpass ist nicht erforderlich.

Mannschaftsbildung

Eine Mannschaft besteht aus bis zu fünf Turner/innen, die drei besten Wertungen pro Gerät kommen in die Mannschaftswertung. Aus organisatorischen Gründen muss in den jeweils ausgeschriebenen Altersklassen bzw. K-Stufen geturnt werden. Ein Start in einer höheren Altersklasse ist nicht möglich. Die Mannschaftszusammensetzung muss mit der Meldung festgelegt werden, über Änderungen in Ausnahmefällen entscheidet der Veranstalter und Ausrichter bis spätestens 30 Minuten vor Wettkampfbeginn. Eine geänderte Mannschaftszusammensetzung für den zweiten Wettkampf ist möglich, aber ein Auffüllen von Mannschaftsmitgliedern, welche beim ersten Wettkampf schon in einer anderen Mannschaft mitgeturnt haben ist nicht zulässig. Es können Wettkampfgemeinschaften mit anderen Vereinen gebildet werden, Einzelwettkämpfer starten dann auch für die Wettkampfgemeinschaften.

Gerätespezifische Regelungen

Im weiblichen Bereich findet in allen Altersklassen ein 4-Kampf statt. Mit den Geräten Sprung, Stufenbarren/Reck, Schwebebalken und Boden.

Im männlichen Bereich findet in allen Altersklassen ein 6-Kampf statt. Mit den Geräten Boden, Pauschenpferd, Ringe, Sprung, Barren und Reck.

Die K-Stufen-Wettkämpfe werden in einer Hin- und einer Rückrunde ausgetragen.